Die Verarbeitung 

Holzknöpfe dienen nicht nur dem „Zuknöpfen“, sondern sind auch Gestaltungselemente, sind Schmuck an Kleidungsstücken.

 Durch unterschiedliche Drechseltechniken entstehen die vielfältigsten Formen und Strukturen, die von dem jeweils holzeigenen Charakter noch zusätzlich unterstrichen werden.

 Zur Herstellung unserer Holzknöpfe verwenden wir ausschließlich einheimische Hölzer.

 Jeder Knopf durchläuft verschiedene Arbeitsschritte. Zuerst wird ein Knopf gedrechselt und danach von Hand geschliffen. Zum Schutz des Holzes wird jeder Knopf zuerst in kochendem und anschließend in kaltem Leinöl „gebadet“ und schließlich poliert. Dadurch wird der Knopf strapazierfähiger und erlangt eine besonders glänzende, reine Oberfläche.

 Einige Knöpfe werden zusätzlich noch geräuchert oder gedämpft und bekommen dadurch eine intensivere Färbung.

 Auf Wunsch ist es auch möglich, Knöpfe in verschiedenen Farbtönen zu beizen.

  

Die Hölzer 

Eiche besitzt eine gestreifte Struktur mit auffälligen Spiegeln. Das Farbspektrum reicht von gelblich - weiß bis gelblich - braun.

 Erle besitzt eine schlichte Struktur und ist selten gemasert. Die Färbung reicht von rötlich – weiß bis braun – rot.

 Birke zeichnet sich durch eine schlichte aber gemaserte Struktur aus. Die Farben variieren zwischen gelblich – weiß bis hellbraun.

 Robinie, auch Falsche Akazie genannt, hat eine stark gestreifte Struktur und ein sehr breites Farbspektrum, welches von hellgelb über gelbgrün, grünlich – braun bis hin zu goldbraun reicht.

 Ahorn ist durch seine verzögerte Kernbildung gelblich – weiß bis weiß und nur schwach strukturiert.

 Birnenbaum ist von gleichmäßiger Struktur und besitzt eine hellbraune Färbung. Gedämpft nimmt es eine rötliche Färbung an.

 Kirschbaum ist stark strukturiert, gleichmäßig gewachsen und in der Farbgebung rötlich – braun.

  

[Holzgestaltung]

Copyright by Schillerdesign 2001Webdesign & Werbung